ING-DiBa: Kostenloses Girokonto im Test

ING-DiBa: Kostenloses Girokonto im Test

Wir stellen Ihnen die Internetbank ohne Fialen in Deutschland genauer vor

von -
ing-diba-kostenloses-girokonto-im-test

In den Zeiten der niedrigen Zinsen müssen die meisten Kunden erhöhte Gebühren für ihr Girokonto in Kauf nehmen. Zum Glück gibt es Ausnahmen von der Regel. Dazu gehört das kostenlose Girokonto der ING-DiBa.

 

 

 

Wer ist die ING-DiBa?

Die ING-DiBa gehört zur Gruppe der Direktbanken. Das sind Banken, die keine Filialen unterhalten und Kunden Onlinebanking oder Telefonbanking anbieten. Der Sitz der ING-DiBa befindet sich in Frankfurt/Main. Die Bank ist ein Tochterunternehmen der niederländischen ING Group, einem als für das Finanzsystem wichtig eingestuften Finanzdienstleister, an den strenge Anforderungen in Bezug auf Ausstattung mit Eigenkapital und Einlagensicherung gestellt werden. Die ING-DiBa wurde 1965 als günstige Bank für Arbeitnehmer gegründet.

>> Jetzt kostenloses Girokonto bei der ING-DiBa eröffnen

 

Welche Konditionen bietet das Girokonto der ING-DiBa?

Die Kontoführung ist kostenlos, unabhängig davon, wie das Girokonto genutzt wird. Zum Girokonto gehören 2 Karten: eine Girocard (EC Karte) und eine Visa Kreditkarte. Beide Karten werden kostenlos ausgegeben, ohne Jahresgebühr. Daueraufträge, Lastschriften und Überweisungen werden ebenfalls kostenlos ausgeführt. Die Kontoauszüge werden im Postfach des Onlinebanking kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Nutzung der Karten ist bei der ING-DiBa einfach und günstig. Mit Ihrer Visa Kreditkarte können Sie in der gesamten EU an allen Geldautomaten mit dem Visa Zeichen kostenlos Geld abheben. Bei der Girocard ist das Abheben an den eigenen Automaten der ING-DiBa gleichfalls kostenlos. Auch die Kartenzahlung ist in der Eurozone kostenlos.

 

Welche Vorteile hat das ING-DiBa Girokonto?

Das Konto ist dauerhaft kostenlos, unabhängig von der Höhe des Geldeingangs. Es gibt zwar noch andere Banken außer der ING-DiBa, die mit kostenlosen Girokonten werben, bei den meisten Banken wird aber ein monatlicher Mindest-Geldeingang gefordert, damit die Kontoführung kostenlos bleibt. Wird der Mindestbetrag unterschritten, müssen Sie Gebühren zahlen, obwohl das Girokonto als „kostenlos“ angepriesen wird.

Die Zinsen für den Dispositionskredit liegen mit aktuell 6,99 Prozent unter dem Durchschnitt der anderen Banken. Damit ist das Konto der ING-DiBa so günstig wie kaum ein anderes. Es kommt aber noch besser. Das ING-DiBa Girokonto gewährt Ihnen sogar 0,75 Prozent Habenzins! Das ist heutzutage bei Girokonten nur selten zu finden. Meistens gibt es keine Verzinsung für Guthaben auf dem Konto, einige Banken sollen sogar Gebühren verlangen.

>> Jetzt kostenloses Girokonto bei der ING-DiBa eröffnen

 

Welche Nachteile weist das ING-DiBa Girokonto auf?

Der größte Nachteil besteht darin, dass die ING-DiBa eine Direktbank ist, die Bankgeschäfte nur über das Internet anbietet. Zumindest in Deutschland unterhält die ING-DiBa keine Filialen, die Kunden für eine persönliche Beratung aufsuchen können. Dafür steht nur eine rund um die Uhr erreichbare Hotline zur Verfügung.

Ein weiterer Nachteil ist die Einzahlung von Bargeld. Viele Selbständige und Kleinunternehmer werden für ihren Service oder ihr Produkte bar bezahlt. Für diese Kunden ist das ING-DiBa Girokonto eher ungeeignet, da eine kostenlose Einzahlung von Bargeld auf das eigene Konto nur bei der Reisebank, einem Kooperationspartner der ING-DiBa möglich ist. Die Reisebank unterhält in Deutschland nur 100 Filialen in großen Bahnhöfen und auf Flughäfen. Wenn Sie nicht in einer Großstadt wohnen, müssen Sie Ihr Bargeld bei einer fremden Bank auf Ihr ING-DiBa Konto einzahlen. Dafür verlangt jede Bank unterschiedliche Gebühren, durchschnittlich mehr als 5 Euro pro Einzahlung.

 

Deutschlandweit kostenlos Geld abheben

Geld abholen hingegen können Sie Deutschlandweit bei allen möglichen Banken, wie z.B. der Sparkasse. Alternativ geht das aber ab einem Einkauf von 20 (10) Euro bei Aldi Süd, REWE, Penny, Netto und toom bis zu einem Betrag von 200 Euro.

In Ländern außerhalb der Eurozone sind Geld abheben und Bezahlen mit der Visa Karte, die zu Ihrem ING-DiBa Girokonto gehört, nicht kostenlos. Es fallen im Schnitt um die 1,75 Prozent Gebühren an. Ein Urlaub in Skandinavien oder Großbritannien kann dadurch noch teurer werden als ohnehin.

 

Fazit

Zwar weist das Konto der ING-DiBa einige Nachteile auf, diese betreffen aber nur einen kleinen Teil der Kunden bzw. die ING-DiBa bietet Optionen an, um sie zu umgehen. Daher fallen sie kaum ins Gewicht. Die Vorteile, die das ING-DiBa Girokonto aufweist, überwiegen bei weitem. Nicht umsonst erhielt das kostenlose ING-DiBa Girokonto auf einem namhaften Vergleichsportal die besten Kundenbewertungen.

>> Jetzt kostenloses Girokonto bei der ING-DiBa eröffnen

 

Artikelbild: Fotolia / stadtratte

 

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen (Freischaltung erfolgt in Kürze)