Videos schneiden: Professionelle Software gratis

Videos schneiden: Professionelle Software gratis

DaVinci Resolve - Das Schnittprogramm kommt selbst in Hollywood zum Einsatz

von -
Videos schneiden: Professionelle Software gratis

Wer professionell Videos schneiden möchte, muss nicht zwangsläufig tief in die Tasche greifen, denn mit dem Tool DaVinci Resolve Lite ist das sogar zum Nulltarif möglich. Das kostenlose Bildbearbeitungsprogramm zur Color-Correction wird unter anderem in Hollywood verwendet und bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, um die eignen Videos zu editieren.

 

Videos schneiden mit DaVinci Resolve: Das bietet die Software

Videos schneiden mit DaVinci Resolve
Videos schneiden mit DaVinci Resolve

DaVinci Resolve beinhaltet neben der Schneide-Option ebenfalls die Funktion, primäre und sekundäre Farbkorrekturen vorzunehmen. Weiterhin ist auch eine Einstellung der automatisierten Bildstabilisierung im Umfang der Software enthalten. Die Kernkompetenz des Programmes bleibt dabei aber das Schneiden von Videos und die Einbindung von OpenFX Plug-Ins. Neben der Bearbeitung von Videos, ist auch das Schneiden und Mischen von Tonspuren mit der Software durchführbar. Das Beste an DaVinci bleibt allerdings die Tatsache, dass das Profi-Programm in der Lite-Version für private Anwendungen absolut kostenfrei zu haben ist. Zwar sind in der Lite-Variante nicht alle Funktionen enthalten, für den alltäglichen Bedarf der meisten Nutzer sollte die Software aber in der Regel ausreichen.

>> Download: DaVinci Resolve jetzt kostenlos laden

Videos schneiden: Was sind die Unterschiede zur Kauf-Version?

Der wesentliche Unterschied zwischen der kostenpflichtigen und der Lite-Variante ist die Tatsache, dass in der Gratis-Version sämtliche Bearbeitungsfunktionen für 3D-Videos gesperrt sind. Weiterhin sind auch Motion-Blur-Effekte und die Bildrauschreduzierung kein Bestandteil der Lite-Version. Eine der größten Stärken von DaVinci Resolve Lite ist die große Kompatibilität bezüglich verschiedenster Videoformate. So unterstützt die Software sämtliche gängigen Dateitypen, wie beispielsweise AVI, MOV, MP4 oder DPX. Darüber hinaus sind auch fast alle Kamera-RAW-Dateien mit DaVinci Resolve kompatibel. Selbstverständlich muss ein Programm, mit dem man Videos schneiden kann, im modernen Zeitalter ebenfalls mit HD-Dateien zurecht kommen, was die kostenlose Version allerdings ohne Probleme schafft. Es gilt jedoch zu beachten, dass die Videobearbeitung eine Tätigkeit ist, die eine große Menge an Rechenleistung einfordert. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, eine moderne Grafikkarte im System zu haben, damit die Arbeit auch flüssig vonstatten geht.

 

Videos schneiden mit DaVinci Resolve im Fazit

Zusammengefasst bietet DaVinci Resolve Lite Privatnutzern die Möglichkeit, ohne Geldeinsatz in den Genuss einer professionellen Software zur Videobearbeitung zu kommen. Zwar sind die Funktionen in der Gratis-Variante zum Teil nur eingeschränkt verfügbar, dennoch profitieren Nutzer von einer Vielzahl an Optionen zur Bearbeitung der eigenen Videos.

>> Download: DaVinci Resolve jetzt kostenlos laden

 

 

Artikelbild: everythingpossible / Fotolia

 

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen (Freischaltung erfolgt in Kürze)