iOS 9.3: Neuerungen im Überblick

iOS 9.3: Neuerungen im Überblick

Mehrbenutzer- & Nachtmodus sowie vieles mehr...

von -

Apple veröffentlichte vor wenigen Tagen eine neue Beta-Version iOS 9.3 für iPads, iPhones sowie die Apple Watch und Apple TV. Das weiterentwickelte Betriebssystem besitzt zahlreiche neue Funktionen, welche die Arbeit mit den jeweils genutzten Endgeräten erleichtern bzw. verbessern sollen.

 

 

iOS 9.3 enthält Mehrbenutzer-Modus für iPads

Vor allem in Schulen sowie anderen Bildungseinrichtungen soll der für iPads konzipierte Mehrbenutzer-Modus zum Einsatz kommen. Mehrere Schüler sollen sich auf diese Weise ein Gerät teilen können. So lassen sich zum Beispiel individuelle Einstellung speichern, die vor den Zugriffen andere Benutzer geschützt bleiben. Nach Angaben von Apple sei diese neue iOS 9.3-Funktion an die kostenfrei erhältliche „Schul-Manager-App“ gebunden, sodass auch Privatanwender das Feature problemlos bei Bedarf nutzen können.

>> Alle Infos zum Apple iPhone 6S & 6S Plus

Weitere attraktive Features

Um sensible Notizen, welche mit der Notizen-App erstellt wurden, besser vor dem Zugriff durch Unbefugte zu schützen, hat Apple in die Anwendung eine Passwortfunktion eingebaut. Alternativ lassen sich wichtige bzw. private Notizen mit dem Fingerabdrucksensor schützen. Neben dieser Überarbeitung haben sich die iOS-9.3-Entwickler um eine bessere Sortierung von Datum und Dateinamen gekümmert. Außerdem erhalten die Apple-Geräte sowie die darauf installieren Apps mit iOS 9.3 eine 3D-Touch-Unterstützung. Die Funktion wurde bereits mit der Veröffentlichung des iPhone 6s eingeführt und hat sich seither überaus gut bewährt. Durch unterschiedlich starken druck auf das Touch-Display werden unterschiedliche Aktionen ausgelöst. Weitere neuen Funktionen erhält iOS 9.3 bei der Auto-Schnittstelle Carplay.

 

Macs erhalten ebenfalls iOS 9.3

Die neuen Beta-Versionen von iOS 9.3 stehen ebenfalls für die Apple Watch sowie das Apple TV zum Download bereit. Die kommende Apple-Watch-Version hört auf den Namen OS 2.2. Mit dem Update lassen sich unter anderem mehrere Apple-Smartwatches mit einem iPhone verbinden. Bei Apple TV wird mit der kommenden Betriebssystem-Version eine Unterstützung für Ordner und Podcasts Einzug halten. Macs werden im Rahmen der neuen Version mit einem neuen OS X versorgt. Die Beta-Version hört auf den Namen El Capitan 10.11.4. Welche Neuerungen in diesem Update jedoch zu erwarten sind, ist weitestgehend unbekannt. Aus nicht näher erläuterten Gründen hüllt sich Apple in dieser Sache in tiefes schweigen. Anwender dürften von der neuen Version einen großen Nutzen ziehen und sich mit der einen oder anderen neuen Funktion bereits nach kurzer Zeit anfreunden.

>> Alle Infos zum Apple iPhone 6S & 6S Plus

 

 

 

Artikelbild: ra2 studio / Fotolia

 

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen (Freischaltung erfolgt in Kürze)