Windows 7 auf Windows 10: Upgrade möglich

Windows 7 auf Windows 10: Upgrade möglich

Upgrades von früheren Windows-Versionen auf Windows 10 per Klick möglich

von - vorlesen möglich

Der Softwaregigant Microsoft hat gestern bekanntgegeben, dass ein Upgrade von Windows 7 auf  10 möglich ist – Anders als bei bisherigen Upgrades, läuft das Upgrade über kein ISO-Abbild, sondern bequem via Windows Update. Der Vorteil: Alle Programme, Einstellungen und Dateien bleiben erhalten. Wie der Umstieg gelingt, erklären wir hier.

 

>> Hier geht’s zum großen Windows 10 Special

Seit Windows 7 ist es möglich, von früheren Windows-Versionen auf eine aktuellere Version zu upgraden. Diese Prozedur funktionierte bislang nur über ein ISO-Abbild des aktuelleren Systems. Nun ist es aber auch möglich, von Windows 7 oder 8 auf Windows 10 zu upgraden – Über das Windows Upgrade. So bleiben nicht nur die eigenen Dateien und Einstellungen vorhanden, sondern auch Programme können mit in die neue Version übertragen werden. Aktuell funktioniert die Prozedur schon von Windows 7 auf die Technical Preview von Windows 10. Ob ein Upgrade von der Windows Technical Preview auf das fertige Windows 10 möglich sein wird, steht bisher nicht fest – Wir halten es jedoch für sehr unwahrscheinlich.

 

Windows 7 auf Windows 10: So funktioniert das Upgrade

Um von Windows 7 per Windows Update auf die Windows 10 Technical Preview umzusteigen, muss das Service Pack 1 für Windows 7 installiert sein und Ihr Rechner die Mindestanforderungen von Windows 10 erfüllen. Da sich diese mit denen von Windows 7 decken, sollte dies in den wenigsten Fällen ein Problem darstellen, da Sie ja von Windows 7 upgraden.

windows_upgradeErfüllt Ihr Windows-7-Rechner die nötigen Anforderungen, melden Sie sich mit Ihrem Microsoft-Account kostenlos beim Windows Insider Program an. Anschließend klicken Sie auf den Link „install Technical Preview“. Besuchen Sie diese Seite von einem englischen Windows 7 aus, erscheint die Schaltfläche „Start upgrade now“. Über den Button laden Sie eine 4 Megabyte große Datei herunter, welche das Windows Update auf Windows 10 vorbereitet. Nach einem Neustart können Sie in Windows Update nach Updates suchen und bekommen nun die Windows 10 Technical Preview angeboten. Lassen Sie das Update zu, wird die englische Version automatisch heruntergeladen und installiert – je nach System in der 32- oder 64-Bit-Variante.

Will man später von Windows 7 auf das fertige Windows 10 upgraden, so wird Upgrade-Prozess ähnlich sein.

>> Hier geht’s zum großen Windows 10 Special


Klicken Sie auf den „Play“-Button, um sich diesen Artikel vorlesen zu lassen.

 


 

 

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen (Freischaltung erfolgt in Kürze)