So gelingt die Smartphone Display Reparatur

So gelingt die Smartphone Display Reparatur

Displayschaden? So gelingt die Reparatur von Smartphone-Screens

von -
So gelingt die Smartphone Display Reparatur

Zwar gleichen moderne Handys wahren Alleskönnern, allerdings sind die Geräte im Vergleich zu alten Klassikern – wie beispielsweise dem beinahe unzerstörbaren Nokia 3310 – wesentlich fragiler, sodass häufiger eine Smartphone Display Reparatur notwendig wird. In der Regel reichen bei vielen Modellen schon kleinere Stürze aus, um einen signifikanten Displayschaden zu verursachen. Doch wie kann man ein kaputtes Display eigentlich reparieren und mit welchen Kosten ist zu rechnen?

 

Smartphone Display Reparatur – Glasscheibe oder Touchscreen kaputt?

Ist das Display kaputt, sollte zuerst geprüft werden, ob nur die Displayscheibe gesprungen ist oder auch der Touchscreen in Mitleidenschaft gezogen wurde. Hierfür reicht es aus, das Smartphone ganz normal zu bedienen und zu beobachten, wie und ob das Gerät auf die Eingaben reagiert. Passiert nichts auf dem Bildschirm oder die Bedienung klappt nur in bestimmten Bereichen des Screens, so liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Schaden an der Digitizerschicht vor und es kann mit erhöhten Reparaturkosten gerechnet werden. Funktioniert die Eingabe hingegen ganz normal, ist in der Regel nur die Scheibe gesprungen und es kommt eine einfache Smartphone Display Reparatur in Frage.

>> Smartphone: Bluetooth funktioniert nicht mehr

Smartphone Display Reparatur – Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Wie teuer die Reparatur am Ende wird, hängt grundsätzlich vom Alter eines Gerätes sowie dem Hersteller ab. Ist ein Gerät noch keine zwei Jahre alt, so besteht für gewöhnlich ein Garantieanspruch, der in aller Regel erlischt, wenn die Reparatur von einem günstigen Drittanbieter durchgeführt wird. Aus diesem Grund sollten neuere Gerät immer direkt beim Hersteller Instand gesetzt werden, wobei es sich allerdings meistens um ein teures Unterfangen handelt. So liegen die Kosten für einen Displayaustausch bei einem Samsung Galaxy Note 7 aktuell bei rund 350 Euro. Die Smartphone Display Reparatur beim iPhone 7 ist bei Apple mit 148 Euro vergleichsweise günstig. Besteht für ein Gerät hingegen keine Herstellergarantie, kann auch ein günstigerer Handyshop beauftragt oder die Reparatur in Eigenregie durchgeführt werden.

 

Welche Möglichkeiten gibt es, um die Kosten einer Smartphone Display Reparatur zu reduzieren?

Wie bereits erwähnt, ist die Beauftragung eines alternativen Reparaturdienstes üblicherweise deutlich günstiger und daher mit einer entsprechenden Kostenersparnis verbunden. Wer es noch preiswerter haben möchte, führt die Reparatur selbständig durch. Diese Variante ist allerdings nur geübten Schraubern zu empfehlen, da falsche Handgriffe schnell zu Schäden an anderen Bauteilen führen können. Wer sich den Austausch selber zutraut, benötigt für das Unterfangen unter Umständen Spezialwerkzeug, wie kleine Torx-Schraubenzieher oder Öffnungstools. Für die konkrete Umsetzung empfiehlt es sich, im Vorfeld eine Anleitung durchzulesen oder ein Videotutorial anzuschauen.

>> Gelöschte Daten vom Smartphone retten

 

Smartphone Display Reparatur und Versicherungen

Displayschäden, die durch gewöhnliche Stürze entstanden sind, fallen grundsätzlich nicht unter die Herstellergarantie und auch bei vielen Handyversicherungen sind sie kein Teil der Police. Allerdings gibt es spezielle Garantieerweiterungen, wie beispielsweise Apple Care+, die auch Schäden am Display miteinschließen. So kostet eine normale Reparatur der Displayscheibe Nutzer von Apple Care+ nur 29 Euro. Falls Displayschäden im Schutzumfang einer Handyversicherung enthalten sind, sollte vor Vertragsabschluss in jedem Fall geprüft werden, unter welchen Bedingungen die Police greift und wie hoch eine potenzielle Selbstbeteiligung ausfällt. Weiterhin ist zu beachten, dass die meisten Versicherer nur dazu bereit sind, den aktuellen Ist-Wert eines Smartphones zu ersetzen, der deutlich geringer ausfallen kann als der Kaufpreis.

 

Lohnt sich die Smartphone Display Reparatur? Das Fazit!

Zusammenfassend zeigt sich, dass die Displayreparatur durchaus ein kostspieliges Unterfangen sein kann und daher immer individuell abgewägt werden muss, ob sich die Maßnahme finanziell lohnt oder eventuell der Kauf eines neuen Gerätes sinnvoller ist. Insbesondere bei älteren Geräten übersteigen die Reparaturkosten häufig den Zeitwert, sodass sich der Aufwand nicht wirklich rentiert. Die günstigste Lösung ist sicherlich die Eigenreparatur, wobei allerdings entsprechendes Know-How benötigt wird. Was denken Sie über die Smartphone Display Reparatur? Überteuerter Wucher oder normales Serviceangebot mit legitimen Preis? Sagen Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren!

>> Handy verloren: Smartphone orten, sperren, löschen

 

 

Artikelbild: Cherries / Fotolia

 

Ein Kommentar

  1. Ich finde diesen Beitrag interessant. Dennoch würde ich zu einem Experten gehen, der dann mein Handy reparieren soll. Wenn man es selber macht, wird man vermutlich am Ende noch mehr schaden anrichten. Es sei denn, man kennt sich mit der Thematik aus.

Kommentar hinterlassen (Freischaltung erfolgt in Kürze)