So geht’s: WordPress als Onlineshop nutzen

So geht’s: WordPress als Onlineshop nutzen

WooCommerce & WooCommerce Germanized vorgestellt

von -
So geht's: WordPress als Onlineshop nutzen

Die freie Werbeanwendung WordPress ist ein beliebtes Tool zum Aufbau sowie der Pflege von Webblogs und mit verschiedenen Plugins besteht ebenfalls die Möglichkeit, WordPress als Onlineshop zu benutzen. Eine gute Wahl ist hier das kostenlose eCommerce-Plugin WooCommerce sowie die – für den deutschen Markt optimierte – Version WooCommerce Germanized.

 

WordPress als Onlineshop – Was ist WooCommerce und welchen Funktionsumfang bietet das Plugin?

So geht's: WordPress als Onlineshop nutzenWooCommerce stellt eine optimale Lösung dar, um einen makellosen Onlineshop in WordPress zu integrieren. Neben der optisch attraktiven Shop-Oberfläche, ist das Plugin vor allem durch ein hohes Maß an Flexibilität gekennzeichnet und bietet so Betreibern die Chance, ihre individuellen Vorstellungen mit dem Tool zu realisieren. So stehen dem Nutzer hunderte von kostenlosen und kostenpflichtigen Premium-WordPress-Erweiterungen zur Verfügung, die sich schnell und einfach in das eigene Konzept integrieren lassen. Wie gut sich WordPress als Onlineshop macht, zeigt alleine die Tatsache, dass mittlerweile mehr als 37 Prozent aller eCommerce-Plattformen mit dem kostenlosen Plugin laufen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man mit WooCommerce physische oder digitale Güter vertreiben möchte, denn WordPress als Onlineshop eignet sich für eine große Bandbreite an Produkten und Dienstleistungen, die von Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs über Instant-Downloads bis hin zu Affiliate-Produkten anderer Marktplätze reicht.

>> So geht’s: Eigenen Online-Shop erfolgreich starten

WordPress als Onlineshop – Mit WooCommerce Germanized sicher in Deutschland verkaufen

So geht's: WordPress als Onlineshop nutzenWer in Deutschland einen Onlineshop betreiben möchte, muss in der Regel auf zahlreiche, rechtliche Stolpersteine achten, um am Ende nicht die Bekanntschaft mit Abmahn-Anwälten und Co zu machen. Hier hilft das kostenlose Plugin WooCommerce Germanized, wobei es sich um eine optimierte Version des beliebten Tools handelt, die speziell auf den deutschen Markt ausgerichtet ist. So bietet das Plugin die Möglichkeit, mit wenigen Klicks rechtliche Hinweisseiten zu erstellen. Weiterhin bietet WooCommerce Germanized die Funktion, Rechtsbelehrungen in Emails und den Checkout zu integrieren. Neben rechtlichen Hinweisen, bietet das Plugin noch eine Reihe an weiteren, nützlichen Einstellmöglichkeiten, wie beispielsweise spezifische Optionen bezüglich der Lieferzeiten oder der Kleinunternehmerregelung.

Wem der Umfang der kostenlosen Variante nicht ausreicht, kann sich die Pro-Version von WooCommerce Germanized zulegen, die noch wesentlich mehr Features für deutsche Nutzer bereithält. Das kostenpflichtige Pro-Plugin bietet zum Beispiel spezielle Tools zur Erstellung von PDF-Rechnungen und einen Generator für Mustertexte, AGBs oder Widerrufsbelehrung. Ein weiteres Highlight von WooCommerce Pro ist der enthaltene Premium Support, der zuverlässig und schnell bei individuellen Fragestellungen weiterhilft.

>> Tipps & Tricks für sicheres Online-Shopping

 

WordPress als Onlineshop im Überblick

Da heutzutage in Deutschland ganze Kanzleien nur darauf ausgelegt sind, Betreiber von Onlineshops mit kostenintensiven Abmahnungen abzustrafen, ist es enorm wichtig, das eigene Angebot mit entsprechenden Maßnahmen zu sichern. Hier bietet WooCommerce eine zuverlässige Hilfestellung, sodass bei der Kreation des eigenen Shops alle wichtigen Punkte beachtet werden und es im Nachhinein nicht zu bösen Überraschungen kommt. Was halten Sie von WordPress als Onlineshop und haben Sie bereits unangenehme Erfahrungen mit Abmahnungen gemacht? Teilen Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren mit!

>> So geht’s: Eigenen Online-Shop erfolgreich starten

 

 

Artikelbild: Cybrain / Fotolia

 

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen (Freischaltung erfolgt in Kürze)