O2 Datenautomatik abschalten: So geht’s online

O2 Datenautomatik abschalten: So geht’s online

Kostenfalle per Knopfdruck deaktivieren

von -
O2 Datenautomatik abschalten: So geht's online

Das automatische Hinzubuchen von Highspeed-Datenvolumen durch den Provider ist vielen Nutzern zurecht ein Dorn im Auge, doch zum Glück gibt es für Kunden die Option, online die O2 Datenautomatik abschalten zu können. Wie die Deaktivierung des ungeliebten Tarifanhängsels im Detail funktioniert, erklärt dieser Beitrag.

 

O2 Datenautomatik abschalten – Was bringt dem Kunden diese Maßnahme?

Mit der Datenautomatik haben sich die Provider ein neues Geschäftsmodell ausgedacht, das zwar unter dem ökonomischen Aspekt der Gewinnmaximierung sinnvoll erscheint, in der Praxis aber ebenfalls die Verbraucherrechte mit Füßen tritt. Im Gegensatz zum alten Modell, in dem nach dem Verbrauch des monatlichen Datenvolumens lediglich die Geschwindigkeit gedrosselt wurde, wird bei Tarifen mit Datenautomatik beim Überschreiten des Highspeed-Volumens ein zusätzliches, kostenpflichtiges Paket nachgebucht. Dieser Vorgang geschieht dabei völlig automatisch, was sich für den Kunden nachteilig in Bezug auf die Kostenkontrolle auswirkt. Damit das Datenvolumen nicht automatisch verlängert wird, muss der Kunde sein Veto einlegen, was bei vielen Anbietern häufig mit reichlich Aufwand – beispielsweise in Form von lästigen Callcenter-Gesprächen – verbunden ist. Glücklicherweise lässt sich die O2 Datenautomatik abschalten, ohne dass Telefonate oder Schriftverkehr notwendig werden.

>> Mobile Internet-Flatrate: Drosselung rechtswidrig

O2 Datenautomatik abschalten – Die Deaktivierung einfach und bequem im Internet durchführen

Wer Kunde von O2 ist und die Kontrolle über seine Tarifoptionen lieber selber behalten will, kann mit wenigen Schritten die Datenautomatik ausschalten. Hierfür müssen Kunden sich lediglich mit ihren Zugangsdaten auf der Website o2online.de anmelden und den Bereich „Tarif & Optionen“ auswählen. Anschließend erscheint ein Menü, in dem ein Häkchen in dem Feld „Ich möchte die Datenautomatik deaktivieren“ gesetzt werden kann. Sollten Sie die O2 Datenautomatik abschalten, wird Ihre Surfgeschwindigkeit nach dem Überschreiten des entsprechenden Volumens gedrosselt. Auf diese Weise können Kunden selbständig entscheiden, ob sie bis zum Ende des Monats mit einer langsameren Datenverbindung auskommen wollen oder aber eine kostenpflichtige Erweiterung des Datenvolumens wünschen.

 

O2 Datenautomatik abschalten im Fazit

Die Onlineabschaltung bietet O2 Kunden die Möglichkeit, sich mit nur wenigen Schritten einer potentiellen Kostenfalle zu entziehen und ist daher in jedem Fall zu begrüßen. Was halten Sie von dem Prinzip der Datenautomatik? Gut verschleierte Abzocke oder legitimes Mittel zur Gewinnoptimierung? Sagen Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren!

>> Drosselung bei Internet-Flatrates umgehen

 

 

Artikelbild: Antonioguillem / Fotolia

 

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen (Freischaltung erfolgt in Kürze)