Wissen: Gehackten PC erkennen

Wissen: Gehackten PC erkennen

Mögliche Symptome im Überblick

von -
Wissen: Gehackten PC erkennen

Wenn Hacker am Werk waren und einen guten Job gemacht haben, sind oft nur Profis in der Lage, das Ergebnis zu diagnostizieren. Es gibt zahlreiche Anzeichen, wie Sie einen gehackten PC erkennen können. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie einen Hack auf Ihrem Computer erkennen!

 

 

Über den Taskmanager einen gehackten PC erkennen

Einfache Hacks können Sie leicht über den Task-Manager enttarnen und somit einen gehackten PC erkennen. Sie öffnen den Task-Manager und wechseln zu der Registerkarte „Leistung“. Zeigt sich, dass CPU, RAM oder Ihre Festplatte permanent und auffallend hoch belastet sind, ist das ein nahezu sicheres Zeichen, dass Ihr PC einem Hacker zum Opfer gefallen ist.

>> Workshop: IT-Systeme richtig absichern

 

Prozesse geben Aufschluss

Weiter können Sie einen gehackten PC erkennen, wenn Sie die „Prozesse“ anschauen. Nachdem Sie CPU, RAM und Festplatte überprüft haben, wechseln Sie zur Registerkarte „Prozesse“. Hier sollten Sie sich die Mühe machen, die komplette Liste durchzusehen, um den Angriff zu erkennen. Verursacht der Prozess eine hohe Auslastung oder kommen Ihnen Namen seltsam vor, könnten hier Hacker am Werk gewesen sein.

Internetverbindung deaktivieren

Falls Ihr PC gehackt wurde, wird Ihr System weiterhin von den Angreifern genutzt. Dazu ist eine aktive Internetverbindung erforderlich. Um einen gehackten PC erkennen zu können, sollten Sie die Internetverbindung trennen und das System herunterfahren. Prüfen Sie nun, welche Änderungen sich ergeben haben.

>> Erste Hilfe bei Account-Diebstahl

 

Viren-Scan, Updates und Firewall

Durch einen Hack können sich auf Ihrem Computer schädliche Dateien eingeschlichen haben. Um diese und den gehackten PC erkennen zu können, sollten Sie einen kostenfreien Viren-Scanner aktivieren, falls Sie keine Anti-Viren Software installiert haben. Unter Windows ist eine Anti-Viren Software unverzichtbar, denn dadurch werden schädliche Dateien identifiziert und gelöscht. Sicherlich ist es ab und an lästig, wenn ein Update zur Verfügung steht. Machen Sie sich immer die Mühe und installieren Sie das Windows-Update regelmäßig. Monat für Monat werden durch Updates neue Löcher in Systemen gestopft, wodurch Sie einen gehackten PC erkennen und die Folgen minimieren können. Die Firewall ist die Basis, die Ihren Computer vor einem Hack schützt. Deaktivieren Sie die Firewall, aufgrund von Spielen oder Anwendungen, laden Sie Hacker regelrecht ein.

>> Workshop: Eigene IT-Systeme hacken

 

Erkennen und vorbeugen

Sie können einen gehackten Computer erkennen, indem Sie im Task-Manager zunächst unter „Leistung“ und anschließend unter „Prozesse“ nachschauen, ob CPU, Festplatte oder RAM hoch belastet sind. Kommen dazu seltsame Namen, ist das ein sicheres Indiz für einen Hack. Regelmäßige Updates, Firewall und Viren-Scan sorgen für Abhilfe, damit Sie keinen gehackten PC erkennen müssen.

Waren unsere Tipps „Wie Sie einen gehackten PC erkennen“ hilfreich? Haben Sie weitere Tipps? Wir begrüßen einen Kommentar von Ihnen, der hilft, einen gehackten PC erkennen zu können.

 

Wurde Ihr PC gehackt? In diesem Artikel erklären wir Ihnen, was nun zu tun ist!

 

 

Artikelbild: frank peters / Fotolia

 

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen (Freischaltung erfolgt in Kürze)