Anruf aufnehmen: So geht’s per App

Anruf aufnehmen: So geht’s per App

Apps im Überblick & rechtliche Aspekte vorgestellt

von -
Anruf aufnehmen: So geht's per App

Mit der richtigen App ist es möglich, dass Sie jeden Anruf aufnehmen. Voraussetzung für die Gesprächsaufzeichnung via Smartphone ist die Einverständniserklärung des Gesprächsteilnehmers. Egal, ob Apple, Android oder Windows Phone. Hier erfahren Sie, wie Sie Smartphone-Telefonate Anruf aufnehmen und sich rechtlich im sicheren Bereich befinden, falls Ihr Gerät keine Mitschneidefunktion bietet.

 

Call Recorder: Anruf aufnehmen mit Android-Geräten

Anruf aufnehmen: So geht's per App
Call Recorder

Die App „Call Recorder“ ist hauptsächlich für Android-Geräte geeignet. Leichte Bedienung und zusätzliche Features zeichnen diese App aus. Gespeicherte Audio-Dateien können in einer Cloud verwaltet und mit einem Passwort gesperrt werden. Positiv anzumerken ist, dass der Call Recorder Sie per Mitteilung in der Benachrichtigungsleiste erinnert, wenn Sie einen Anruf aufnehmen.

>> Call Recorder jetzt kostenlos herunterladen

 

Anruf Recorder: Anruf aufnehmen mit Apple-App

Anruf aufnehmen: So geht's per App
Anruf Recorder

Im App Store steht eine App bereit, mit der Sie Anrufe aufnehmen können. Der „Anruf Recorder“ vereint zahlreiche Formate, bietet eine automatische Löschfunktion der Audio-Dateien und viele Einstellungsmöglichkeiten. Sie melden sich mit Ihrer Telefonnummer an und benötigen Guthaben auf Ihrem Apple-Account. Nach der Anmeldung erhalten Sie ein Willkommensgeschenk über 30 US-Cent, mit dem Sie ca. 3 Minuten Gesprächszeit aufnehmen können. Ist das Guthaben verbraucht, erfolgt eine Aufstockung über das Apple-Konto. Beim Telefonieren wird eine Verbindung zum VoIP-Server von Apple hergestellt, weshalb die Kosten für Auslandstelefonie variieren.

>> Anruf Recorder jetzt herunterladen

 

 

Windows Call Recorder: Anruf aufnehmen mit Windows Phone

Anruf aufnehmen: So geht's per App
Windows Call Recorder

Nur User des Betriebssystems Windows Phone 7 können einen Anruf aufnehmen. Ab dem Windows-Phone-8-Update besteht diese Option nicht mehr. Mit dem hauseigenen „Windows Call Recorder“ unter Windows Phone 7 können wichtige Gespräche markiert und auf den Cloud-Dienst von Windows (Skydrive) geladen. Nach der Installation folgen Sie den Anweisungen der App.

>> Windows Call Recorder jetzt kostenlos herunterladen

 

Kostenfrei oder kostenpflichtig?

Sie können nicht mit jedem Smartphone einen Anruf aufnehmen, da nicht alle Geräte eines Herstellers mit den jeweiligen Apps kompatibel sind. Meist bieten Hersteller eine Liste mit Geräten, bei denen es nicht funktioniert. Vor dem kostenpflichtigen Premium-Kauf lohnt es sich, eine kostenfreie Version auf Handhabung sowie Aufzeichnungsqualität zu testen. Häufig ist die Nutzung des Lautsprechers Voraussetzung für die Aufnahmefunktion, weshalb eine gute Tonqualität erreicht wird, wenn das Rauschen unterdrückt wird.

>> Android AntiVirus-Apps – Sinnvoll oder unnötig?

 

Rechtliche Situation

In Deutschland hat der Persönlichkeitsschutz einen hohen rechtlichen Stellenwert. Wird die Vertraulichkeit verletzt, greift § 201 StGB , womit strafrechtliche Konsequenzen verbunden sein können. Das heimliche Mitschneiden von Gesprächen ist unzulässig. Das gilt auch für Aufzeichnungen von geschäftlichen Besprechungen. Die Widerrechtlichkeit ist darin begründet, dass in das Recht zur Selbstbestimmung eingegriffen wird, wenn Sie einen Anruf aufnehmen, ohne dass der Gesprächsteilnehmer das Einverständnis erteilt hat. Im Falle der Beweissicherung vor Gericht kann der Richter im Einzelfall prüfen, ob die Erkenntnisse mit dem Persönlichkeitsrecht des Einzelnen vereinbar sind.

>> Mobile Internet-Flatrate: Drosselung ist rechtswidrig

 

 

Artikelbild: Tanusha / Fotolia

 

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen (Freischaltung erfolgt in Kürze)