Handy verloren: Smartphone orten, sperren, löschen

Handy verloren: Smartphone orten, sperren, löschen

Ratgeber

von -
Handy verloren: Smartphone orten, sperren, löschen

Das eigene Smartphone orten zu können ist heute eine wichtige Funktion, denn bei einem Verlust des Gerätes ist in der Regel eine ganze Menge an sensiblen Daten in Gefahr. Zum Glück gibt es für Handys mit Android-, iOS- oder Windows-Betriebssystemen mittlerweile eine ganze Reihe an Software-Lösungen, die bei einem Szenario dieser Art zuverlässig Hilfestellung leisten. Das beste daran: Die Lokalisierung kommt dabei ohne zusätzliche Kosten aus.

 

Welchen Nutzen hat die Handy-Ortung und was ist im Vorfeld zu beachten?

Ein Smartphone ist heute weitaus mehr als nur ein mobiles Telefon, sodass die Geräte bei den meisten Nutzern mit einer Vielzahl an persönlichen Daten gefüttert sind, wie beispielsweise Fotos, Videos oder Email-Nachrichten. Hinzu kommt, dass die Geräte einen hohen materiellen Wert haben, weshalb das Handy auch für Diebe vermehrt zum attraktiven Ziel geworden ist. Ob verloren oder geklaut, die meistgenutzten Betriebssysteme haben bereits eine eigene Sicherheitsfunktion integriert, die es Nutzern ermöglicht, das Handy mit ein bisschen Glück wiederzufinden. Zusätzlich gibt es auch einige Sicherheits-Anwendungen von Drittanbietern, die einen ausgedehnteren Funktionsumfang bereithalten. Um das Smartphone orten zu können, ist es wichtig, die Ortung in den Einstellungen zu aktivieren, damit das Gerät über GPS, WLAN oder Mobilfunk gefunden werden kann.

>> Android AntiVirus-Apps: Sinnvoll oder unnötig?

Smartphone orten mit iCloud

Wer ein iPhone sein eigen nennt, kann sein Apple-Handy aus der Ferne über die iCloud orten und darüberhinaus das Gerät auch sperren sowie empfindliche Daten löschen. Grundvoraussetzung für diesen Dienst ist die Anmeldung des Smartphones mit einer Apple-ID. Um die Funktion nutzen zu können, muss diese lediglich in den Einstellungen aktiviert werden. Wer sein Smartphone orten möchte, meldet sich einfach mit seiner Apple-ID auf der iCloud-Website an und wählt hier die Funktion „iPhone-Suche“ aus. Im Anschluss werden alle angemeldeten Geräte gesucht und ihre Koordinaten werden auf einer Karte dargestellt. Weiterhin können Nutzer über iCloud das Handy dazu veranlassen, einen Ton abzuspielen, was insbesondere hilfreich ist, wenn das Smartphone beispielsweise in der Wohnung verlegt wurde. Falls das Handy gestohlen wurde, können Anwender entweder eine Nachricht mit Kontaktinformationen auf dem Gerät anzeigen lassen oder dieses sperren beziehungsweise die Daten löschen.

>> Ratgeber: Notebook vor Diebstahl schützen

 

Das Smartphone orten mit dem Android-Gerätemanager

Auch Android-Nutzer finden in den Einstellungen ihres Geräts eine Ortungs-Funktion, wobei für die Nutzung das Handy mit einem GoogleAccount angemeldet sein muss. Die Sicherheits-Option befindet sich in den System-Einstellungen unter dem Menüpunkt „Sicherheit-Geräteadministratoren“ und muss hier entsprechend aktiviert werden. Im Anschluss müssen die Google-Einstellungen geöffnet werden, die sich für gewöhnlich im Ordner „Google“ befinden. Um das Smartphone orten zu können, müssen Nutzer die Felder „Remote-Ortung für dieses Gerät durchführen“ sowie „Remote-Sperre und Löschen zulassen“ mit einem Häkchen versehen. Tritt der Ernstfall ein, so lässt sich das Handy über die Website www.google.com/android/devicemanager per Fernsteuerung orten und auch die Daten lassen sich sperren und können bei Bedarf gelöscht werden. Wie auch bei Apple-Geräten, besteht hier die Möglichkeit, einen Ton abzuspielen, um das Handy bei einem versehentlichen Verlegen wiederfinden zu können.

>> Wissen: Erste Hilfe bei Account-Diebstahl

 

Mit dem Windows-Dienst das Smartphone orten

Selbstverständlich darf auch bei dem neuen Windows 10 Mobile eine Ortungsfunktion nicht fehlen. Wie bei den anderen Betriebssystemen, muss das Gerät bei dem entsprechenden Dienst – hier Microsoft – mit einem Konto angemeldet sein. Damit sich das Smartphone orten lässt, muss die Sicherheitsfunktion in den Einstellungen unter „Update und Sicherheit – Mein Handy finden“ aktiviert werden. Die Funktion sorgt dafür, dass die aktuelle GPS-Position des Smartphones in regelmäßigen Abständen erfasst wird, sodass der letzte bekannte Standort sogar nachzuvollziehen ist, wenn das GPS deaktiviert oder das Gerät ausgeschaltet wurde. Sollte das Handy verloren gehen, können sich Nutzer mit ihrem Microsoft-Daten auf der Website account.microsoft.com/devices anmelden und das Smartphone orten. Auf der Internetseite wird die letzte bekannte Position auf einer Karte angezeigt und es können in weiteren Schritten Daten gelöscht oder gesperrt werden.

>> Computer erkennt Smartphone nicht mehr – Was tun?

 

 

Artikelbild: lassedesignen / Fotolia

 

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen (Freischaltung erfolgt in Kürze)