Battlefield 1: Ego-Shooter spielt im Ersten Weltkrieg

Battlefield 1: Ego-Shooter spielt im Ersten Weltkrieg

Alle Infos zum Spiel

von -
Battlefield 1: Ego-Shooter spielt im Ersten Weltkrieg

„Battlefield 1“ heißt das neueste Projekt von Hersteller Dice und dem Herausgeber Electronic Arts (EA). Der Ego-Shooter soll den Spieler ohne Umwege direkt auf die Schlachtfelder des 1. Weltkrieg versetzen und dabei keinen Aspekt der internationalen Kriegsmaschinerie der damaligen Zeit unberücksichtigt lassen. Erste Bilder des Entwickler-Projekt zeigen ein Farbenfrohes Spektakel, welches jedoch Zweifel im Hinblick auf eine authentische Darstellung aufwirft.

 

Battlefield 1 spricht von Beginn an ungeschönten Klartext

Battlefield_1_Ego-Shooter_spielt_im_Ersten_Weltkrieg1Statt den neues Teil der Battlefield-Reihe mit der fortlaufenden Nummer „5“ zu bezeichnen, wechseln die Macher ihre Strategie und verpassen dem nächsten Ableger die Nummer „1“. Mit dieser neuen Bezeichnung leitet Publisher EA hervorragend auf das Kernthema des lange erwarteten Projekts um: Der 1. Weltkrieg! Kaum hat der Spieler Battlefield 1 gestartet befindet er sich im menschenverachtenden Durcheinander der Schlacht und wir Zeuge davon, wie ein deutsche Soldat einem Abkömmling seiner Art aus England mit einer Nagelkeule der Marke Eigenbau den Helm einschlägt. Für weiteres Entsetzen sorgen die aufgezogenen Gasmasken, welche die ohnehin unwirklich erscheinende Welt, noch gruseliger erscheinen lassen. Eine karge Welt aus tristem Grau gepaart mit jeder Menge Stacheldraht, Zeppelinen am Himmel und donnernden Feuersbrünsten reden von Beginn an eine klare und grausame Sprache, die unter dem Banner eines einst menschenverachtenden Krieges stand.

>> Battlefield 1 jetzt günstig vorbestellen

Nahezu alle Waffengattungen sind vertreten

Battlefield_1_Ego-Shooter_spielt_im_Ersten_Weltkrieg2Aufgrund der geschichtlichen Tatsache, dass der 1. Weltkrieg der ersten technisierte Krieg der Menscheitsgeschichte war, dürfte die Auswahl der Waffengattungen bzw. deren authentische Darstellung seitens Dice äußerst schwer ausgefallen sein. Nahe liegt, dass sich die verantwortlichen Entwickler für den technischen Aspekt entschieden und dabei die Integration von Panzern, Jeeps sowie Zügen in den Vordergrund gerückt haben. Neben kleinen Booten und so genannten Dreadnought-Schiffen dürfen sich Spieler in Battlefield 1 auf die Spuren des Roten Barons begeben und in einem Doppeldecker dessen legendären Spuren folgen.

 

Battlefield 1 richtet sich vor allem an Teamplayer

Battlefield_1_Ego-Shooter_spielt_im_Ersten_Weltkrieg4Zur Solokampagne schweigen sich sowohl die Chef-Entwickler bei Dice als auch die Publishing-Verantwortlichen aus und geben lediglich zu Protokoll, dass es sich dabei um „tiefer gehende Geschichten“ (Achtung: Mehrzahl!) handeln soll. Die eindrucksvolle Präsentation verriet jedoch, dass insbesondere der teamorientierte Multiplayer-Modus bei Battlefield 1 im Vordergrund stehen soll. Wie in diesem Zusammenhang bekannt wurde, kann es bereits zu Beginn der Schlacht zu Streitigkeiten um die begehrtesten Plätzen in einem historischen Vehikel kommen – wer rennt schon als Fußsoldat durchs offene Feld, um sich bereits nach wenigen Sekunden vom Schnellfeuer der Maschinengewehr des Feindes niederstrecken zu lassen?

 

Offizieller Battlefield 1-Enthüllungstrailer

 

Spielspaß geht in Battlefield 1 vor Ernsthaftigkeit

Battlefield_1_Ego-Shooter_spielt_im_Ersten_Weltkrieg5Grundsätzlich erwartet die Spieler in Battlefield 1 eine äußerst farbenfrohe Szenerie, welche die Grausamkeiten des damals statt gefundenen Krieges erheblich aufweichen und für jede Menge Action sorgen. Im Rahmen der Präsentation stellten die Verantwortlichen klar, dass es keineswegs darum ginge, die „Ernsthaftigkeit“ von Kriegen zu mindern oder diese gar ins lächerliche zu ziehen. Weiter hieß es, dass es trotz der traurigen Umstände in Battlefield 1 „um den Spaß am Spielen“ gehe. Das Spiel erscheint am 21. Oktober 2016 für XBox One, PlayStation 4 und PC.

>> Battlefield 1 jetzt günstig vorbestellen

 

 

Quelle der Bilder: Electronic Arts

 

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen (Freischaltung erfolgt in Kürze)