Homefront 2 – The Revolution vorgestellt

Homefront 2 – The Revolution vorgestellt

Ego-Shooter geht in eine neue Runde

von -
Homefront 2 - The Revolution vorgestellt

Ab Mai können Gamer den Kampf an der amerikanischen Heimatfront in Homefront 2 endlich fortsetzen. Fünf Jahre nachdem Spieleentwickler THQ die nordkoreanische Armee das amerikanische Festland überfallen ließ, kommt die Fortsetzung des Ego-Shooters nun in den Handel. Damit findet eine lange Wartezeit ihr Ende.

 

 

Der Kampf geht weiter in Homefront 2

Homefront 2 - The Revolution vorgestelltWer 2011 in Homefront bereits den Kampf gegen die nordkoreanische Armee aufgenommen hat, der wird sich an die Geschichte sicherlich noch erinnern. Auch in der Fortsetzung stehen die USA immer noch im bewaffneten Konflikt mit dem mittlerweile vereinten aber immer noch kommunistischen Korea. Der Armee des diktatorischen Staates gelang es im Jahr 2025 durch einen EMP das amerikanische Militär auszuschalten, was eine erfolgreiche Invasion zur Folge hatte. Viele Städte an der Westküste fielen in die Hände Koreas und erst durch eine Gegenoffensive am Ende des ersten Teils konnte beispielsweise die Stadt San Francisco zurück erobert werden. In Homefront 2 – The Revolution sind seitdem zwei Jahre vergangen. Die US-Truppen konnten weitere Erfolge an der Westküste feiern, dafür drang die koreanische Armee jedoch stark in den Osten vor. Unter anderem brachte man Philadelphia unter Kontrolle und richtete dort eine zentrale Basis ein. In der US-Stadt formiert sich jedoch zunehmend der Widerstand. Angeführt von der Rebellenführerin Dana plant eine Gruppe von Widerstandskämpfern die Rückeroberung.

>> Homefront: The Revolution jetzt günstig bestellen

Wechsel in eine offene Welt

Homefront 2 - The Revolution vorgestelltHomefront 2 bringt nicht nur ein neues Setting mit sich, sondern auch gleich ein verändertes Spielprinzip. Anstatt vorgegebener Levels erkundet der Spieler in der Fortsetzung eine offene Welt. Diese teilt Philadelphia in drei Bereiche ein. Im sogenannten grünen Teil der Stadt sollten sich die Widerstandskämpfer dabei am wenigsten sehen lassen. Hier residieren die Herrschenden des Regimes und dies unter höchste Sicherheitsvorkehrungen. Ganz anders sieht die Sache dagegen im roten Bereich aus, in dem viele Rebellen Unterschlupf gefunden haben und wo es regelmäßig zu blutigen Gefechten kommt. Durch Missionen möchte der Widerstand natürlich das eigene Reich möglichst vergrößern und Nordkorea schließlich ganz aus der Stadt vertreiben. Um dieses Ziel zu erreichen, setzen die Rebellen auf Guerillataktiken. Im offenen Kampf haben die Widerstandskämpfer gegen ausgebildete Soldaten oft kaum eine Chance. Daher stehen eine gute Planung und ein ebensolches taktisches Vorgehen bei vielen Einsätzen im Mittelpunkt.

Homefront 2 - The Revolution vorgestelltEinige Missionen haben die Entwickler zudem aus dem Soloteil von Homefront 2 ausgebaut und für Mehrspieler angepasst. So lassen sich diese dann auch gemeinsam mit Freunden im Koop erledigen. Zum Spielstart sollen insgesamt zwölf Missionen dieser Art zur Verfügung stehen. Weitere sollen später folgen. Die Entwickler möchten diese kostenfrei nachreichen.

>> Homefront: The Revolution jetzt günstig bestellen

 

Homefront: The Revolution "Thank You" Trailer - Gamescom 2015

 

Neue Entwickler für die Fortsetzung

Homefront 2 - The Revolution vorgestelltDass Homefront 2 so lange auf sich warten ließ, hat das Spiel einer turbulenten Entwicklung zu verdanken. Der ursprüngliche Publisher THQ schloss 2011 das Entwicklerstudio Kaos Studios und ging anschließend Pleite. Daraufhin sicherte sich das deutsche Unternehmen Crytek die Rechte am Spiel. Crytek begann sogar selbst mit der Entwicklung von Homefront 2, bekam dann jedoch selbst finanzielle Probleme. Daraufhin verkaufte man 2014 die Marke und das dazu gehörige Entwicklerteam an Koch Media, dem Mutterkonzern des Publishers Deep Silver. Dort wurden die angefangenen Arbeiten dann schließlich zu Ende gebracht. Seine Herkunft sieht man Homefront 2 unter anderem dadurch an, dass die hübsche Grafik des Spiels auf der CryEngine basiert. Das Spiel selbst gibt es ab Mai weltweit im Handel. Homefront 2 – The Revolution erscheint am 20. Mai für PC, Playstation 4 und Xbox One.

>> Homefront: The Revolution jetzt günstig bestellen

 

 

Quelle der Bilder: Deep Silver

 

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen (Freischaltung erfolgt in Kürze)