iPad Pro: 9,7 Zoll Tablet vorgestellt

iPad Pro: 9,7 Zoll Tablet vorgestellt

Erste Apple-Keynote des Jahres

von -
iPad Pro: 9,7 Zoll Tablet vorgestellt

Mit dem 9,7-Zoll-iPad Pro bekommt die iPad-Familie neuen Zuwachs, der das beliebteste und älteste Tablet-Modell von Apple technisch auf ein neues Niveau hebt. Bei dem neuen Produkt wurde das beliebte 9,7-Zoll-iPad mit den leistungsstarken Merkmalen des iPad Pro ausgestattet und darüber hinaus mit völlig neuen technischen Raffinessen versehen.

 

Das 9,7-Zoll-iPad Pro – Mehr als nur ein kleiner Bruder des 12,9-Zoll-iPad Pro

iPad Pro: 9,7 Zoll Tablet vorgestelltAbgesehen von dem kleineren Display, verfügt das neue iPad Pro zum Großteil über die selben Eigenschaften wie der große Bruder mit 12,9-Zoll großem Display. So ist der Bildschirm rund 25 Prozent heller als der des iPad Air 2 und unterstützt die Bedienung mit dem Apple Pencil. Ein genauerer Blick auf das Display offenbart allerdings auch, dass es sich bei dem 9,7-Zoll großen Modell keineswegs um eine reine Kompaktversion der 12,9-Zoll großen Pro-Version handelt. Denn bei dem 9,7-Zoll großen Screen handelt es sich um ein TrueTon-Display, das seine Helligkeit und Farbtemperatur automatisch dem Umgebungslicht anpasst. Hierbei handelt es sich um eine technische Neuerung, die beim 9,7-Zoll-iPad Pro zum ersten Mal in einem Tablet zum Einsatz kommt. Im Gegensatz zum 12,9-Zoll großen Pendant, ist die Auflösung mit 2.048 × 1.536 Bildpunkten zwar etwas niedriger, aufgrund der kleineren Abmessung ändert dies aber nichts an der Pixeldichte, die mit 264 dpi gleich groß ausfällt. Im Bereich des Arbeitsspeichers sind die kleine und die große Version mit 2GB RAM gleich stark bemessen, sodass beispielsweise Programmstarts und das Arbeiten mit mehreren Apps auf einmal angenehm schnell vonstatten gehen.

>> iPhone SE: Apple’s iPhone 6s Mini vorgestellt

Performance, Kamera und Audio

iPad Pro: 9,7 Zoll Tablet vorgestelltBei der CPU des kleinen iPad Pro handelt es sich um eine Revision des bekannten A9X aus der großen Pro-Ausführung, die rund doppelt so viel Leistung bringt, wie die zentrale Recheneinheit des iPad Air 2. Eine weitere Neuerung gegenüber dem 12,9-Zoll-Modell ist ebenfalls der Mobilfunkstandard mit der Bezeichnung LTE Advanced, der eine Geschwindigkeit von 300 Mbit/s erlaubt. Damit ist das kleine Pendant rund doppelt so schnell im mobilen Netz unterwegs wie die 12,9-Zoll-Version. Auch die Kamera des 9,7-Zoll-iPad Pro ist ein absolutes Novum in Apples Tabletsparte, da sie mit einer Auflösung von 12-Megapixel das beste Exemplar ist, das je in einem iPad verbaut wurde. Die Kamera stammt ursprünglich aus dem iPhone 6s und erlaubt die Aufnahme von 4K-Videos und verfügt über einen integrierten Blitz. Neben der Kamera auf der Rückseite, befindet sich auch eine Frontkamera auf der Vorderseite des Geräts, die eine Auflösung von 5-Megapixel liefert und eine Retina-Flash-Funktion aufweist. Mit insgesamt vier – für Tablet-Verhältnisse großvolumigen – Lautsprechern besitzt das 9,7-Zoll-iPad Pro eine hohe Klangqualität und ist sogar dazu in der Lage, tiefe Basstöne akkurat wiederzugeben. Ein weiteres Highlight: Wird das Gerät beim Anhören von Musik gedreht, ändert sich automatisch auch die Ausgabe des Stereosignals entsprechend.

>> Alle Neuerungen von iOS 9.3 im Überblick

 

 

Quelle der Bilder: Apple

 

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen (Freischaltung erfolgt in Kürze)