Caterpillar Cat S60: Outdoor-Smartphone vorgestellt

Caterpillar Cat S60: Outdoor-Smartphone vorgestellt

Smartphone mit Wärmebild-Kamera

von -
Caterpillar Cat S60: Outdoor-Smartphone vorgestellt

Bis jetzt war Cat Phones eher für robuste Outdoor-Smartphones bekannt, welche neben einer erhöhten Widerstandsfähigkeit keine weiteren Extras zu bieten hatten. Mit dem neuen Caterpillar Cat S60 ändert sich dies jedoch. Die inkludierte Wärmebild-Kamera macht das Smartphone zum einzigartigen Must-Have für alle, die Wert auf hochwertige Fotos legen. So lassen sich beispielsweise Menschen und Tiere in der Dunkelheit optimal ablichten.

 

Überzeugende technische Eigenschaften

Caterpillar Cat S60: Outdoor-Smartphone vorgestelltDie eingebaute Wärmebild-Kamera erkennt auf einer Distanz von 15-30 Metern Wärmequellen, hierzu zählt auch das Entweichen von Wärme aus schlecht isolierten Türen und Fenster oder die Überhitzung von Elektrogeräten. Zudem werden Tiere und Menschen durch die Wärmebild-Kamera in vollkommener Dunkelheit sichtbar. Die eingebaute Kamera mit einer Auflösung von 80 x 60 Pixel stammt vom Hersteller Flir.

Ferner bietet das Cat S60 auch die grundlegenden Smartphone-Techniken. Das Display hat eine Größe von 4,7 Zoll und eine Auflösung von 720p. Angetrieben wird das Outdoor-Smartphone mit Snapdragon 617, 3 GB RAM und einem internen Speicher von 32 GB. Neben der Wärmebild-Kamera kommt das Caterpillar Cat S60 auch mit einer normalen 13 und 5 Megapixel Kamera. Für die Datenübertragung kann LTE genutzt werden. Darüber hinaus ist auf dem Gerät Android 6.0 Marshmallow als Betriebssystem installiert. Für eine ausreichende Stromversorgung sorgt der großzügige Akku mit 3.800 mAh.

>> Alle Infos zum Samsung Galaxy S7 Edge

 

Das Caterpillar Cat S60 bietet enorme Widerstandsfähigkeit

Caterpillar Cat S60: Outdoor-Smartphone vorgestelltInsofern die Verschlussklappen geschlossen bleiben, wird Wasser bis zu einer Tiefe von rund fünf Metern abgehalten. Andernfalls bis zu 2 Metern. Darüber hinaus ist das Smartphone robust gegen Stöße und nimmt bei einem Fall keinen Schaden. In einem Test von Cat wurde das Gerät 26 Mal aus einer Höhe von 1,8 Metern fallen gelassen, ohne kaputt zu gehen. Das Display besteht aus einem vier Millimeter dicken Gorilla-Glas. Im Vergleich ist dazu das Glas bei konventionellen Smartphones nur ca. 0,4 Millimeter dick. Des Weiteren lässt sich das sehr helle Display mit Handschuhen bedienen.

 

Gutes Preis-Leistungsverhältnis

Der Preis für das Caterpillar Cat S60 liegt bei circa 650 Euro. Im Vergleich dazu, dass die Add-Ons von Seek Thermal sowie Flir bereits 250 bis 300 Euro kosten, ist der Preis gerechtfertigt und angemessen.

Fazit: Das Caterpillar Cat S60 rentiert sich für alle, die gerne in der Dunkelheit fotografieren und Wert darauf legen, Menschen oder Tiere abzulichten. Aber auch zum Tauchen oder bei sportlichen Aktivitäten eignet sich das Smartphone aufgrund der robusten und wasserabweisenden Eigenschaften hervorragend.

>> Nextbit Robin: Cloud-Smartphone im Test

 

 

Quelle der Bilder: http://www.catphones.com/

 

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen (Freischaltung erfolgt in Kürze)