Amazon Prime Music in Deutschland gestartet

Amazon Prime Music in Deutschland gestartet

Streaming-Service

von -

Amazon baut sein hauseigenes Ökosystem mit dem Musik-Streaming-Dienst Amazon Prime Music aus. Der Onlineversandhandel tritt mit dem neu geschaffenen Angebot in direkte Konkurrenz zu Spotify und Apple; und versucht, den eigenen Premium-Account noch attraktiver zu gestalten.

 

 

Amazon_Prime_Music_in_Deutschland_gestartet3Nun bekommt auch Deutschland Amazon Prime Music – den neuen Musik-Streaming-Dienst von Amazon. Prime-Kunden aus den USA und Großbritannien können schon seit einigen Monaten auf die neugeschaffene Rubrik des Premium-Accounts zugreifen. Mit Amazon Prime Music wird es möglich sein, einzelne Titel, ganze Alben, Hörspiele oder spezielle Playlists online zu hören, ohne eine extra CD oder MP3 kaufen zu müssen. Amazon verfolgt damit ein Geschäftsprinzip, das vom schwedischen Unternehmen Spotify groß gemacht wurde.

>> Amazon Prime jetzt 30 Tage kostenlos testen

Amazon Prime Music: Prime Account ist Pflicht

Amazon_Prime_Music_in_Deutschland_gestartet2Um Amazon Prime Music nutzen zu können, braucht es zuallererst einen Premium-Account des Online-Versandhandels. Dieser kostet aktuell 49 Euro pro Jahr und beinhaltet neben Amazon Prime Music auch das Videostreaming „Prime Video“, ein eigenes Cloud Drive und den Versand mit hoher Priorität. Wer häufig bei Amazon bestellt und auch sonst viele Medien im Internet konsumiert, erhält mit dem Premium-Account ein vielfältiges Angebot mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Ist der Prime-Zugang vorhanden, kann das Musik-Streaming bei Amazon Prime Music beginnen. Auf der Startseite kann man sich entweder von den Angeboten inspirieren lassen oder eine eigen Suche starten.

Amazon_Prime_Music_in_Deutschland_gestartet4Allerdings ist der Umfang von Amazon Prime Music im Gegensatz zur Konkurrenz von Spotify noch sehr begrenzt. Gerade einmal eine Million Songs bietet Amazon. Das klingt im ersten Moment nach einer riesigen Auswahl, kann jedoch nicht mit den 30 Millionen Songs von Spotify mithalten. Dafür bietet Amazon Prime Music mit dem Prime Radio ein spezielles Feature. Nach Auswahl eines Genres spielt Amazon dauerhaft und ohne störende Werbeunterbrechung Lieder ab. Der User kann in aller Ruhe anderen Aufgaben nachgehen, während Amazon Prime Music neue Lieder abspielt. Das System ist intuitiv und sollte keinen Nutzer vor Probleme stellen.

>> Amazon Underground: Kostenpflichtige Apps gratis laden

 

Fokus auf deutschsprachigen Musikgeschmack

Amazon_Prime_Music_in_Deutschland_gestartet5Amazon betonte beim Start des neuen Musik-Streamings, dass versucht wird, so schnell wie möglich neue Songs einzuspielen. Dafür steht das Unternehmen in Verhandlungen mit vielen großen Plattenfirmen, die besonders den deutschen Musikgeschmack anbieten. Auf Grundlage der Musikverkäufe der Vergangenheit soll ein Portfolio zusammengestellt werden, das einen breiten Musikgeschmack abdeckt und speziell für das deutsche Publikum zugeschnitten wurde.

Technisch setzt Amazon keine neuen Maßstäbe, gehört aber dennoch zur Premiumklasse. Die Songs werden mit 256 Kb/s gestreamt und können bei schlechter Internetverbindung auf bis zu 64 Kb/s gedrosselt werden. Übrigens: Amazon Streaming-Dienst kann nicht nur am PC genutzt werden, sondern funktioniert auch in der hauseigenen Musik-App sowie auf ausgewählten Streaming-Playern. Amazon wird auch hier genügend Werbung machen, um die Verbreitung kontinuierlich zu vergrößern.

>> Aldi Life Musik: Neuer Streaming-Service im Check

 

Fazit zu Amazon Prime Music

Der neue Musik-Streaming-Dienst komplettiert das Ökosystem von Amazon. Neben Fotos und Video können nun auch Songs, Alben oder Hörspiele online gestreamt werden. Allerdings richtet sich das Angebot eher an Gelegenheitshörer, die während der Arbeit berieselt werden wollen. Wer spezielle Angebote sucht und sich nicht täglich in den Charts aufhält, wird vom Angebot eventuell enttäuscht sein. Wer aber eh schon einen Prime-Account besitzt, darf einen Blick auf das stetig wachsende Angebot werfen.

>> Amazon Prime jetzt 30 Tage kostenlos testen

 

 

Artikelbild: Fotolia / Antonioguillem

 

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen (Freischaltung erfolgt in Kürze)