Apple iPhone 6: Alle Informationen im Überblick

Apple iPhone 6: Alle Informationen im Überblick

Alle Details zu Ausstattung, Preis & Veröffentlichungsdatum

von - vorlesen möglich

In diesem Artikel liefern wir Ihnen alle Informationen über das iPhone 6 & 6 Plus, welche am vergangenen Dienstag von Apple offiziell vorgestellt wurden. Viele Gerüchte aus den letzten Wochen und Monaten haben sich bestätigt, einige jedoch nicht: In diesem Artikel haben wir alle interessanten Fakten für Sie zusammengefasst.

 

Apple hat gestern im Rahmen der Keynote wie erwartet zwei neue Smartphones vorgestellt. Hier erfahren Sie alles über die Ausstattung und die neuen Featues von iPhone 6 und 6 Plus.

 

iPhone 6: Größer, schneller und schicker

iphone6_2Technisch unterscheiden sich die beiden iPhone-6-Modelle nur in den Details, der jedoch wesentliche Unterschied ist die Größe des Displays. Das iPhone 6 besitzt ein 4,7 Zoll großes Retina-Display mit einer Auflösung von 1334×750 Pixeln, das Display des iPhone 6 Plus bringt es auf eine Größe von 5,5 Zoll. Beim Prozessor hat sich Apple für den brandneuen A8 entschieden, welcher im Vergleich zum Vorgänger bis zu 25 Prozent mehr Leistung bietet und Spiele auf Konsolen-Niveau ermöglicht – bei bis zu 50 Prozent mehr Grafik-Leistung. Dazu ist ein sogenannter M8-Co-Prozessor verbaut, welcher ab sofort für die Bewegungssensoren zuständig ist, etwa beim Einsatz von „Fitness-Apps“. Darüber hinaus kann dieser den Luftdruck messen und macht so das iPhone so fast zur mobilen Wetterstation.

 

iPhone 6: VoLTE, das neue WLAN-ac und WLAN-Telefonie

iphone6_3Neben einem neuen Prozessor wurden auch die Datenübertragungen auf den aktuellen Standards gebracht: Im iPhone 6 ist VoLTE integriert, welches bis zu 20 verschiedene LTE-Frequenzen unterstützt und eine deutlich bessere Sprachqualität bietet als es beim Vorgänger der Fall war. Auch WLAN ist auf dem neusten Stand der Technik angekommen: Datenübertragungen laufen bis zu dreimal schneller als bisher. Optional: WLAN-Telefonie – Welches der Provider natürlich unterstützen muss – Falls nicht, empfehlen wir den Einsatz von Skype.

 

iPhone 6: Kameras wurden verbessert

iphone6_4Mehr Megapixel? Fehlanzeige! Denn hier wurde sinnvoll in den Details verbessert: So bleibt es bei einer Auflösung von 8 Megapixeln, dafür verspricht Apple dank eines neuen Bildsensors eine schnellere Fokussierung und eine verbesserte digitale Bildstabilisierung. Hier kann das große iPhone 6 Plus noch mehr Punkten, denn es verfügt über eine optische Bildstabilisierung. Videos zeichnet das iPhone 6 mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde in Full HD auf. Dazu gibt es eine Slow-Motion-Funktion, mit der bis zu 240 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden können. Die Frontkamera ist ebenfalls mit einem neuen Sensor ausgestattet und soll bis zu 80 Prozent mehr Licht einfangen. Zusätzlich spendiert Apple der Frontkamera eine sogenannte „Burst“-Funktion, mit welcher schnell viele Bilder hintereinander augenommen werden können, z.B. für das noch perfektere Selfie.

 

iPhone 6: NFC ermöglicht bequemeres bezahlen

iphone6_6Dies könnte endlich dafür sorgen, dass mobile Zahlungen via NFC zum Standard werden: Mit „Apple Pay“ kann das iPhone als Zahlungsmittel eingesetzt werden. Im Zusammenspiel mit dem eingebauten NFC-Chip wickeln Sie Zahlvorgänge lediglich durch Dranhalten des iPhones an hierfür geeignete NFC-Terminals ab. Dieser Vorgang dauert nur wenige Sekunden. Zum Start des Systems sind in den USA zahlreiche große Unternehmen dabei, darunter Disney und die Fast-Food Kette McDonalds. Wann und welche Unternehmen „Apple Pay“ in Deutschland unterstützen, steht noch nicht fest.

 

iphone6_5Das iPhone 6 gibt es ab dem 19. September in Gold, Silber und Spacegrau. In Deutschland kostet das 16 Gigabyte Modell 699 Euro und das 64-GB-Modell 799 Euro. Erstmals gibt es auch ein 128-GB-Modell für 899 Euro. Für das iPhone 6 Plus wird jeweils ein Aufschlag von 100 Euro fällig. Die Geräte können ab dem 12. September 2014 vorbestellt werden – Bei 1&1, O2, Vodafone, Telekom und vielen weiteren Anbietern. Unserer Meinung nach lohnt sich ein Umstieg für Besitzer des iPhone 5C & 5S auf das aktuelle Gerät nicht.


Klicken Sie auf den „Play“-Button, um sich diesen Artikel vorlesen zu lassen.

 


 

 

 

Quelle der Bilder: Apple Inc.

 

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen (Freischaltung erfolgt in Kürze)