Erste Hilfe: Wasser über Notebook geschüttet

Erste Hilfe: Wasser über Notebook geschüttet

Was wirklich hilft: Wasserschäden bei Laptop und USB-Tastatur beheben

von - vorlesen möglich

In diesem Artikel erklären wir, was Sie möglichst schnell tun sollten, wenn Sie Wasser über Ihr Notebook oder eine externe Tastatur geschüttet haben. Im Büroalltag kann es vor lauter Stress schnell passieren, dass Wasser oder Kaffee versehentlich auf die Hardware des Rechners gelangen. Jetzt heißt es schnell handeln: Was Sie tun können, lesen Sie hier!

 

>> Erste Hilfe: Smartphone ins Wasser gefallen

Wasserschaden bei einem Notebook beheben

  1. Schalten Sie das Notebook sofort aus und trennen Sie alle Verbindungen zum Strom. Tupfen Sie anschließend mit einem trocknen Tuch das Wasser oder den Kaffee auf der Oberfläche der Tastatur ab.
  2. Ist im Notebook ein Akku eingesteckt, so entfernen Sie diesen. Bewegen Sie den Laptop dabei möglichst wenig, sodass die Flüssigkeit nicht weiter in das Notebook eindringen kann.
  3. Haben Sie die Möglichkeit, nehmen Sie die Tastatur ab und tupfen Sie auch den Innenraum des Laptops ab. In der Regel muss dafür eine Schraube auf der Unterseite des Laptops gelöst werden – Die Tastatur ist an drei Seiten über „Clips“ in das Gehäuse eingefasst, welche zuerst eingedrückt werden müssen – Gleichzeitig sollte die Tastatur vorsichtig an der jeweiligen Stelle angehoben werden.
  4. Lassen Sie den Laptop mindestens 3 Tage an einem gut belüfteten Ort stehen, damit wirklich alle Bauteile trocknen können. Einen Haartrockner sollten Sie nicht verwenden, um Hitzeschäden zu vermeiden.

 

Wasser über externe Tastatur geschüttet

  1. Ziehen Sie das Kabel der Tastatur sofort vom PC ab, sodass die Tastatur nicht mehr mit Strom versorgt wird.
  2. Haben Sie viel Flüssigkeit über die gesamte Tastatur geschüttet, halten Sie diese über Kopf, sodass der Großteil des Wassers abfließt. Hält sich die Menge der verschütteten Flüssigkeit in Grenzen, bewegen Sie die Tastatur so wenig wie möglich.
  3. Lösen Sie nun alle Tasten von der Tastatur. Das gelingt zum Beispiel am besten mit einem Messer oder einem Schraubenzieher. Die Tasten müssen in der Regel nur leicht hochgehebelt werden und lassen sich dann abnehmen.
  4. Trocknen Sie sowohl den Innenraum als auch die einzelnen Tasten. Dazu eignen sich Wattestäbchen und Haushaltspapier.
  5. Lassen Sie die Tastatur nach der Reinigung mehrere Stunden an einem gut durchlüfteten Ort liegen. Ist das Wasser bis in das innere der Tastatur eingedrungen, sollten Sie mindestens einen Tag oder mehr warten. Anders als bei einem Notebook, können Sie hier den Prozess mit einem Haartrockner etwas beschleunigen, halten Sie diesen jedoch nicht zu nah an die Tastatur, um Hitzeschäden an der Elektronik zu vermeiden.

>> Erste Hilfe: Smartphone ins Wasser gefallen

 


Klicken Sie auf den „Play“-Button, um sich diesen Artikel vorlesen zu lassen.

 


 

 

Artikelbild: Rainer Sturm  / pixelio.de

 

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen (Freischaltung erfolgt in Kürze)