Günstiger tanken: Apps liefern Preise in Echtzeit

Günstiger tanken: Apps liefern Preise in Echtzeit

Ratgeber

von -

Tanken wird immer teurer, daher stellen wir Ihnen heute einige Apps vor, welche die Preise der Tankstellen in Echtzeit liefern. So können Sie ganz bequem per Smartphone die Preise der verschiedenen Anbieter vergleichen, und sich den profitabelsten heraussuchen. Funktioniert seit 31. August flächendeckend in ganz Deutschland!

 

Guenstiger_tanken_Apps_liefern_Preise_in_Echtzeit2Richtig günstig tanken können Sie in Deutschland schon lange nicht mehr, trotzdem lassen sich mit der Wahl der günstigsten Tankstelle in der Umgebung pro Tankvorgang zumindest einige Euro einsparen. Bei der Suche nach dem billigsten Sprit in Ihrem Umkreis helfen Ihnen spezielle Apps, z.B. unser Testsieger Mehr-Tanken.de.

Nachdem der Bundestag im vergangenen Jahr die Einführung einer „Markttransparenzstelle“ (MTS) für Spritpreise beschlossen und diese eingerichtet hatte, sind Tankstellenbetreiber seit dem 31. August diesen Jahres dazu verpflichtet, dem Bundeskartellamt die aktuellen Preise der einzelnen Kraftstoffe zu melden. Die Testphase, an der rund 13.000 Tankstellen beteiligt waren, ist inzwischen abgeschlossen.

 

Guenstiger_tanken_Apps_liefern_Preise_in_Echtzeit3Hunderttausende Preisaktualisierungen werden pro Tag registriert, die dann über das Internet, Apps, Navigationssysteme und Infodienste direkt an den Verbraucher weitergeleitet werden. Von Seiten der Regierung erhofft man sich davon mehr Wettbewerb und in der Folge, günstigere Preise. Bis zu mehrere hundert Euro soll der Endverbraucher, welcher nahezu täglich fährt, einsparen können.

Wer die Qualität der Tank-Daten auf die Probe stellen möchte, kann dies jetzt online und per Smartphone-App tun. Die MTS übermittelt allerdings nicht alle Preise jeder einzelnen Tankstelle und Kraftstoff-Sorte. Autogas und Erdgas werden bei der Meldestelle beispielsweise nicht registriert, kleinere & einzelne Tankestellen können sich vom Meldezwang befreien lassen. Die dadurch entstehenden Informations-Lücken wollen die App-Betreiber dank ihrer Online-Communities schließen. In unserem Praxis-Test funktionierte dies sogar in kleineren Städten recht gut.

 

Folgende Apps stehen derzeit zur Verfügung:

 

 

Artikelbild: Rainer Sturm  / pixelio.de

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen (Freischaltung erfolgt in Kürze)